Gestalten von Schwarz-Weiß-Fotos

Früher war Schwarz-Weiß-Fotografie der Standard, heute ist sie Besonderheit. Schwarz-Weiß-Fotos sind jedoch nicht nur Nostalgie. Sie spielen im Camera-Club nach wie vor ein große Rolle – sei es, dass

  • sie während des Fotojahres systematisch diskutiert,
  • in unserer Jahresausstellung mit einem hohen Anteil ausgestellt werden und
  • momentan besonders Motivierte jede Woche ein aktuelles Schwarz-weiß-Bild in einer Online-Galerie „52 Wochen“ [… zur Galerie] bereit stellen

Am 8. November ergründeten wir in einem FOTO-ECKE-Abend die Ausdruckskraft des Mediums Schwarz-Weiß-Foto und versuchten herauszufinden, wie sich die Grundstrukturen eines Motives herausarbeiten lassen. Fotos können in Zeiten vielfältiger optischer Einflüsse so ganz ohne Farbe einen unglaublich ästhetischen Reiz entwickeln.

Es wurde dafür der Einsatz der Methode IRIS anhand eines Fallbeispieles überblicksartig vorgestellt. Diese Methode bietet einen strukturierten Ansatz, der die Gestaltung von Fotos vereinfachen soll.

Günther Keil – Was bringt die Zukunft (Fallbeispiel)

Das Ergebnis unserer Diskussion wurde in einem Foliensatz festgehalten [… zu den Folien, 2,8 MB]

Dieser Beitrag wurde unter FOTO-Ecke, Gestaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.