Nächste Treffen

Interessierte sind herzlichst eingeladen:

 

Clubabend „Fotografien Großstadt-Architektur“

Wir stoßen überall auf lohnende Motive für Architekturfotografie. An diesem Clubabend steht nun jedoch die Architektur in Großstädten im Blickpunkt: Hochhäuser, Wohnanlagen, Kirchen, Türme, Schlösser, Universitäten, Firmengelände, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Wir laden alle ein, die Freude an Architekturaufnahmen haben, bis zu 5 eigene Bilder mitzubringen, und sich anhand der vorgestellten Bilder fotografische Anregungen zu holen.

Walter Schneider und Günther Keil zeigen vorab aktuelle Arbeiten, die sie bei einer Sport- bzw. Ballett- veranstaltung mit wenig Licht aufgenommen haben. Die Clubmitglieder geben bitte ihre Beiträge zum Städtewettbewerb ab!

In einer Stadt warten Gebäude mit ganz eigenen Formen, Strukturen und Farben darauf, ent- deckt zu werden. Manchmal findet man sie dann eher zufällig, manchmal erst nach längeren Planungen.

Nüchterne Dokumentation der Architektur eines Bauwerkes spricht den Betrachter weniger an als eine persönliche Interpretation der baulichen Strukturen. Linien und Flächen, Räume und Formen sind dafür wichtige gestalterische Elemente einer Architektur.

Diese werden von uns nach persönlichen Vorstellungen auf der zweidimensionalen Bildfläche neu inszeniert. Wir ordnen Architekturelemente, reduzieren sie, bringen sie in einen Rhythmus, um sie überschaubar zu machen, ohne dass bei diesem Abstraktionsvorgang etwa Tiefe und Plastizität des abgebildeten Bauwerkes verloren gehen.

Freitag, 9. Februar, um 19:00 Uhr, Kolpinghaus, Markt Schwaben, Erdinger Straße 50 (Saal, 1. Stock)

 

Foto-Ecke “Faszination Weitwinkelobjektiv″

Fotografieren bedeutet auch, mit den sich bietenden optischen Möglichkeiten zu spielen und neue Wege der kreativen Bildgestaltung für sich zu entdecken.

Extreme Weitwinkeloptiken lassen eine ungewohnte Sicht auf die Dinge zu. Das macht sie überaus reizvoll, denn das Abgelichtete weicht von unseren sonst üblichen Sehgewohnheiten ab. Den Fotografen eröffnen daher gerade Weitwinkeloptiken, und erst recht extreme Weitwinkelobjektive, neue kreative Möglichkeiten in der Bildgestaltung.

Lasst uns mit beeindruckender Raum- und Tiefenwirkung von (Super-)Weitwinkel-Objektiven experimentieren. Kameraausrichtung und Belichtungsmessung sind dabei aber mit Sorgfalt zu handhaben.

Ablauf Foto-Ecke:

  • Grundeigenschaften von Objektiven
  • Einsatzgebiete typischer Objektivbrennweiten
  • Beispiele von WW-Bildern
  • Übliche Weitwinkel-Objektive
  • Gestalten mit Weitwinkelobjektiven
  • Anwendung Reportage-Fotografie
  • Anwendung Innenaufnahmen
  • Anwendung Architektur-Fotografie
  • Anwendung Landschaftsfotografie

Damit der Abend nicht nur theoretisch wird, bringen die Teilnehmer*innen bis zu 5 eigene Weitwinkelfotos (z.B. per USB-Stick) mit.

Mittwoch, 14. Februar, um 19:30 Uhr, Markt Schwaben, Unterbräu, Raum Ostra

 

Clubabend „1. Auswahl Bild des Monats für Kategorie Farb-Bild“

In einer gemeinsamen Diskussion bestimmen wir das Bild des Monats “April” und “Mai” . Jede Autorin bzw. jeder Autor kann bis zu 3 ausgedruckte Farb-Bilder mitbringen.

Je mehr Bilder mitgebracht werden, umso vielfältiger die Diskussion. Wir wenden dabei eine Methode an, welche möglichst fair und fundiert die Bilder bewerten hilft. Ziele sind, einerseits die eigene Bildbeurteilung zu verbessern, andererseits im clubinternen Rahmen eine Bewertung für die eigenen Werke zu bekommen.

Das Bild des Monats wird zudem im Münchner Merkur und ebenso im Facebook- bzw. Web-Auftritt des Clubs publiziert. Diese Anerkennung macht natürlich auch Freude.

Freitag, 23. Februar, um 19:00 Uhr, Kolpinghaus, Markt Schwaben, Erdinger Straße 50 (Saal, 1. Stock)

 

Foto-Ecke “Faszination Weitwinkelobjektiv, Fortsetzung″

Extreme Weitwinkeloptiken lassen also eine ungewohnte Sicht auf die Dinge zu. Das macht sie so überaus reizvoll, denn das Abgelichtete weicht von unseren sonst üblichen Sehgewohnheiten ab. Den Fotografen eröffnen daher gerade Weitwinkeloptiken, und erst recht extreme Weitwinkelobjektive, neue kreative Möglichkeiten in der Bildgestaltung.

An diesem Abend wollen wir unseren Erfahrungsaustausch zu Weitwinkelobjektiven abschließen.

Mittwoch, 28. Februar, um 19:30 Uhr, Markt Schwaben, Unterbräu, Raum Ostra

 

Clubexterne Termine (mehr…)

Termine des laufenden Fotojahres (mehr…)

10 Kommentare zu Nächste Treffen

  1. gjkeil sagt:

    Hallo Herr Klessinger,
    es wird ein Handout geben und eine Galerie mit ausgewählten Bilder vom Foto-Ecke-Abend. Soviel kann schon gesagt werden, dass ich sehr erfreut war über die mitgebrachten Bildbeispiele. Es waren ernste und lustige sowie Technik erklärende Beiträge dabei. Meine Bilder sind schon im Blog zu sehen; siehe http://ccms-blog.blogspot.de/2012/06/mit-der-nex-7-auf-kreuzfahrt-autor.html

    Auch an normalen Club-Abenden haben ansprechende Themen, sowie letzten Freitag, wo wir zum Thema „Farben sprechen uns an“ Erfahrungen ausgetauscht haben. Sie sind jederzeit eingeladen, mal zum Schnuppern vorbei zu schauen.

    Liebe Grüße, Günther Keil

  2. Lars Boduch sagt:

    Hallo liebe Camera Club Mitglieder,

    ich würde Euch gerne kennenlernen und an einem Schnupperabend teilnehmen.
    Wann ist Euer nächster Club Abend?

    MfG Lars Boduch

  3. Beranek, Christiane sagt:

    ist die Foto ecke am Mo 10.3. oder Di 11.3.?? Da hat sich auf eurer Seite ein Fehler eingeschlichen.
    Ich würde gerne zu euch in den Fotoclub beitreten. Leider schaffe ich es nicht diesen Freitag zum Club Abend zu kommen.

    Liebe Grüße Christiane

  4. Beranek sagt:

    Ich komme heute Abend gerne zum Workshop. Es kann sein, dass es etwas später wird. Schaut ihr noch mal, ob um 19:45 Uhr die Tür offen ist.

    Liebe Grüße
    Christiane

  5. Folk Yvonne sagt:

    Hallo liebe Camera-Club Mitglieder,
    ich würde gerne am 29.4.14 an dem Termin Foto-Ecke teilnehmen, um Euch kennenzulernen. Ich arbeite mit Lightroom 5.4. auf dem Macbook Pro und fotografiere mit der Nikon D7100. Bitte teilt mir mit, ob eine Teilnahme möglich ist und was ich mitbringen muss.

    Herzliche Grüße
    Yvonne Folk

  6. Franzler Franz sagt:

    Hallo Günther,
    wollte Dich gerne fragen, welche Temen bei den Fotoecken demnächst sind. Besonders würde mich eine Unterrichtung in Bildbearbeitung interessieren. Habe noch immer Probleme bei der Anwendung von Ligtroom. Bin offensichtlich zuviel Computerbanause. Eine Anfangserklärung, besonders der Verwaltung Dateibibiothek würde mir sicher weiterhelfen.
    Gruß vom Franz auch an die mir noch bekannten Clubmitglieder

  7. Stephan Kittel sagt:

    Ihr solltet mal über „pro und contra Photoshop“ diskutieren. Leider (und das zeigt sich hier auch) tritt die „Photoshopperei“ immer mehr in den Vordergrund. Farben werden schon fast in lächerliche Bonbon-Paint geändert, garniert mit brutalen Kontrast- und Helligkeitsanpassungen. Und wäre das nicht genug müssen auch noch unsinnige Gegenstände oder Monde als Beiwerk herhalten.
    Wo bleibt hier der Fotograf, welcher durch fotografische Technik und das geschulte Auge überzeugt und Wettbewerbe gewinnt anstatt die Software?
    Der Schwenk in die digitale Welt fängt hier ebenso an die Fähigkeiten des Fotografen zu verändern wie die Synthesizer die Qualität der Musik seit Jahren verändern. Fotos ansprechender zu gestalten ist durchaus ein Grund für die digitale Bildbearbeitung aber bei manchen Fotografen scheint es ohne dieses Werkzeug nur zum Mittelmaß zu reichen. Wo sind die „Walter Keilhauers“ des Vereins welche das fotografische Handwerk und nicht den PC beherrschen? Back to the roots! Warum nicht mal einen Wettbewerb mit „Bildbearbeitungsverbot“? Man wird staunen, wie sich die club-internen Erfolge auf andere Fotografen verschieben.

    LG

    Stephan

    • gjkeil sagt:

      Hallo Stephan,
      Dein Kommentar ist schon sehr pauschal und es ist nicht ersichtlich, welche Bilder Dich dazu bewogen haben. So pauschal Photoshop an den Pranger zu stellen, wäre genau so als hätte man früher gekonnte Dunkelkammerarbeit beanstandet. Bei uns im Club gilt momentan vielmehr, dass Aussage, emotionale Wirkung, gekonnte Bildgestaltung und das Beherrschen des technischen Handwerkszeug wichtige Faktoren für ein gutes Bild sind. Wer mit Photoshop daneben greift, müsste das schon sehr überzeugend tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.