Zonensystem bei Digitalfotos

Das Zonensystem wurde seinerzeit von Anselm Adams entwickelt, um den Negativ- und Positivprozess für seine Schwarz-Weiß-Fotos zu perfektionieren. Für die Digitalfotografie sind die zugrunde liegenden Ideen auch sehr hilfreich.

Die Diskussion im Camera-Club zeigte, dass sich die Histogramm-Anzeige von höherwertigen Digitalkameras oder von Photoshop etc. auch anhand des Zonensystems nutzbringend interpretieren lassen. Der folgende Foliensatz skizziert, wie Belichtungszonen und Histogrammverlauf zusammenhängen und welche Wirkungen bestimmte Photoshop-Filter haben.

Foliensatz für weitere Details…

Dieser Beitrag wurde unter Technik, Handwerkszeug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.