Fotografieren mit hohen ISO-Zahlen

In Zeiten analoger Fotografie konnte man die ISO-Empfindlichkeit nur filmweise ändern. Bei digitalen Kameras lässt sich die ISO-Zahl bildweise einstellen. Mittlerweile legen die Kameras bei entsprechender Einstellung den ISO-Wert automatisch fest und plötzlich werden die Bilder mehr oder minder unbemerkt mit höheren ISO-Zahlen gemacht. Aber wir fotografieren auch oft in Situationen, in denen wir ganz bewußt mit höheren ISO-Zahlen arbeiten.

Leider hat die Sache wie so oft einen Haken. Abhängig vom jeweiligen Kamera-Modell verschlechtert sich mit steigendem ISO-Wert die Bildqualität teilweise erheblich. Es kommt zu dem sogenannten Bildrauschen, dem Verlust von Details, Farbmängeln und Dynamikverlusten.

In der gestrigen Foto-Ecke mit dem Thema “Fotografieren mit hohen ISO-Zahlen” tauschten wir Erfahrungen zum gekonnten Umgang mit der ISO-Einstellung aus. Das Diskussionsergebnis ist in folgenden beiden Dokumenten zusammengefasst:

Spickzettel (einseitige Gedächtnisstütze für den schnellen Überblick)
http://www.ccms.de/wp/wp-content/uploads/2020/01/IRIS-Spickzettel-Fotografieren-bei-hoher-ISO-Zahl.pdf

Foliensatz des gestrigen Abend (1,8 MB; Stand:12.3.2020; systematische, einigermaßen umfassende Darstellung der gesammelten Erfahrungen)
http://www.ccms.de/wp/wp-content/uploads/2020/03/IRIS-BAxx-Fotografieren-bei-hoher-ISO-Zahl.pdf

Die Unterlagen findet man in der Form selten in der Literatur bzw. Internet. Trotz ihres Umfanges sollen die Unterlagen nur eine Gedächtnisstütze für die Teilnehmer und keine didaktisch perfekten Unterlagen zum Selbststudium sein. Gerne beantworten wir Fragen zu den angeschnittenen Themen.

Dieser Beitrag wurde unter FOTO-Ecke, Technik, Handwerkszeug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.